07. Oktober: Republikgeburtstag

Am 07. Oktober war der Republikgeburtstag. Von Freunden der DDR wird er auch heute noch gefeiert und sich an die DDR erinnert. Das sind keine Ewig-Gestrigen, sondern Menschen, denen bewusst ist, was der Verlust der DDR für die „kleinen Leute“ und für die große Politik bedeutet.

Die DDR wäre dieses Jahr 66 geworden. Doch sie wurde nur 40 Jahre alt. Dieses Video zeigt die Fernsehübertragung der Militärparade des Fernsehens der DDR zum 40. Jahrestag der DDR. Solche Militärparaden kommen uns heute befremdlich vor. Doch die NVA hatte einen anderen Charakter, als westliche Armeen. Es ging rein um Verteidigung und Friedenssicherung. Der Fernsehsprecher erklärt das auch kurz zwischendurch.

Im Nachhinein muss man sehen, dass es sich nicht nur um den 40. Geburtstag der DDR handelte. Es war gleichzeitig die Abschiedsfeier.

Die ausländischen Prominenten hat der Fernsehsprecher nicht benannt. Guckt mal genau auf Gorbatschow. Das Gesicht, die Mimik und Gestik. Da sieht man, dass Gorbatschow völlig uninteressiert am Geschehen ist und sehr wohl weiß, dass es bald vorbei ist mit der DDR und dem Sozialismus.

Die Rüstungsgüter der DDR sind seit 1990 in alle Welt verkauft und überall auf der Welt auch in Kriegen eingesetzt worden. Ausführliches dazu in diesem Artikel(dem Link folgen, bzw. aufs Bild klicken)

AG Friedensforschung

Video Parade 40. Jahrestag der DDR

Auf You Tube gibt es weitere Videos zum Thema.

Briefmarke_40JahreDDR

„Briefmarke 40JahreDDR“ von Druck – eigene Aufnahme. Lizenziert unter Bild-frei über Wikipedia – Bild ist entsprechend verlinkt

ARCHIV - Die Ehrentribüne auf der Karl-Marx-Allee während der Militärparade am 7. Oktober 1989 in Ost-Berlin mit dem sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow (2.v.l.), dem DDR-Staatsratsvorsitzenden und SED-Generalsekretär Erich Honecker (3.v.l.), Raissa Gorbatschowa (hinter Honecker), die Gattin des sowjetischen Präsidenten und Willi Stoph (3.v.r.), Ministerpräsident der DDR. Mit einer Militärparde feierte die Führung der DDR die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik vor 40 Jahren. Honecker verdankte seinen Aufstieg einer

ARCHIV – Die Ehrentribüne auf der Karl-Marx-Allee während der Militärparade am 7. Oktober 1989 in Ost-Berlin mit dem sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow (2.v.l.), dem DDR-Staatsratsvorsitzenden und SED-Generalsekretär Erich Honecker (3.v.l.), Raissa Gorbatschowa (hinter Honecker), die Gattin des sowjetischen Präsidenten und Willi Stoph (3.v.r.), Ministerpräsident der DDR. Mit einer Militärparde feierte die Führung der DDR die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik vor 40 Jahren. Honecker verdankte seinen Aufstieg einer „lupenreinen proletarischen Vergangenheit“, seinem Gespür und nicht zuletzt seinem Vorgänger Ulbricht, den er 1971 mit der Billigung Moskaus stürzte. Foto: ADN dpa/lbn (zu „Honecker: Ein Leben für den Kommunismus“ vom 13.10.2009) +++(c) dpa – Bildfunk+++

Bildquelle: Spiegel online

Mit dem Text von „Spiegel online“ ist DIE TROMMLER nicht einverstanden. Der Link muss aber aus urheberrechtlichen Gründen genannt werden.

Hier auf dem Bild ist, genauso wie im Film, das Desinteresse von Gorbatschow sichtbar. Sein Gesichtsausdruck sagt alles. Hier ist das Heft zu sehen, das Gorbatschow in der Hand hat. Das war für ihn interessanter, als die Ehrenparade. (Damals gab es kein Handy, bzw. Smartphone, das für Ablenkung sorgen konnte.)

 

Advertisements

2 Kommentare zu “07. Oktober: Republikgeburtstag

  1. Pingback: Horst Stechbarth | Die Trommler - Archiv

  2. Pingback: Erich Honecker | Die Trommler - Archiv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s