Wozu brauchen wir eine Gewerkschaft?

Hier ein Artikel aus einem befreundeten Blog zum Thema Gewerkschaften.

Sascha´s Welt:
Wozu brauchen wir eine Gewerkschaft?

Sascha's Welt

fdgbDer 1945 gegründete Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war die umfassendste Klassenorganisation der herrschenden Arbeiterklasse in der DDR. Er vereinigte auf freiwilliger Grundlage über 8,5 Millionen Arbeiter, Angestellte und Angehörige der Intelligenz ohne Unterschied der politischen und religiösen Anschauungen sowie des Geschlechts und vertrat deren materielle, soziale und kulturelle Interessen. Der FDGB organisierte den sozialistischen Wettbewerb und die Arbeiterkontrolle, er unterstützte die Qualifizierung der Arbeiter, leitete die Sozialversicherung und den Feriendienst und kontrollierte die strenge Einhaltung der Gesetze des sozialistischen Staates auf dem Gebiet des Gesundheits- und Arbeitsschutzes. Im Kapitalismus besteht die Aufgabe der Gewerkschaften darin, den Widerstand gegen die kapitalistische Ausbeutung in enger Verbindung mit dem politischen Kampf zur Beseitigung des kapitalistischen Systems zu führen. Im Imperialismus wächst ihre Verantwortung. Sie besteht im Kampf gegen die Monopolherrschaft, für Frieden und demokratische Verhältnisse. Im folgenden Text faßt Karl FUGGER einige wichtige Erfahrungen aus der Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung zusammen.

Ursprünglichen Post anzeigen 972 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s