Eine weitere Erinnerung(an Markus Wolf) von Heinz Keßler aus der Zeit der Konterrevolution

1989 erschien in der DDR das Buch „Die Troika“ von Markus Wolf. Dieses Buch erschien auch in der BRD.

Heinz Keßler hatte eine schlechte Erinnerung an Markus Wolf 

Heinz Keßler

Heinz Keßler(1988)

 

 

Bildquelle: Bundesarchiv,
Bild 183-1988-0704-410 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de,  Bild ist entsprechend verlinkt

 

 

 

aus der Zeit der Konterrevolution.

Berlin, Demonstration; Rede Markus Wolf

Markus Wolf spricht auf der Demo in Berlin am 04.09.1989

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Von Bundesarchiv,
Bild 183-1989-1104-040 / Link, Hubert / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de,
Bild ist entsprechend verlinkt

 

 

Alle Zeitungen der DDR haben dieses Buch rezensiert, und zwar positiv. Die einzige Zeitung, die das Buch nicht rezensiert hat, war „Die Volksarmee“. Erich Mielke hatte Heinz Keßler angerufen und gefragt, warum „Die Volksarmee“ das Buch nicht rezensiert und zählte andere Zeitungen auf, die das Buch rezensiert haben. Keßler antwortete: „Ich bin Dir keine Rechenschaft schuldig, aber solange ich Minister bin und was zu sagen habe, wird das Buch bei uns nicht rezensiert. Und wenn Du es genau wissen willst: Ich glaube es ist feindlich.“ Großes Gejammer bei Mielke, das das war Heinz Keßler egal. Zum Schluss sagte Erich Mielke: „Dann muss ich mit dem Generalsekretär reden.“ Er war auch dort. Bei einer anderen Angelegenheit, wo Heinz Keßler bei Erich Honecker war, fragte dieser am Schluss: „Sag mal, der Mielke hat sich bei mir beschwert darüber, dass Du das Buch ‚Die Troika’ nicht rezensierst.“ Darauf antwortete Heinz Keßler: „Da hat er Recht“. Honecker darauf: „Ja, willst Du es nun rezensieren?“ „Nein!“ antwortete Keßler. Gegenfrage von Honecker: „Warum nicht?“ Keßler sagte: „Weil es konterrevolutionär ist.“ Darauf sagte Honecker: „Naja, das hat mit Dir ja keinen Zweck, Du bist so stur, Dich kenne ich. Mach was Du willst.“

entnommen aus dem Beitrag von Heinz Keßler aus dem Buch „Unter Feuer“ Untertitel „Die Konterrevolution in der DDR“(Herausgeber: „Offensiv“).

Titel-Unter Feuer

Das Buch kann bei „Offensiv“ heruntergeladen oder in Buchform bestellt werden.

Beitrag von Heinz KeßlerKeßler Ende DDR und SED

bearbeitet von Petra Reichel

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Eine weitere Erinnerung(an Markus Wolf) von Heinz Keßler aus der Zeit der Konterrevolution

  1. Nehmen wir mal an, dieses Gespräch ist wirklich so gelaufen – dann kann man Mielke und Honecker wohl nur bescheinigen, daß sie das Buch nicht gelesen haben. Oder sie haben die feindliche Richtung von Wolf nicht bemerkt. Wolf war ein verräter! Warum? Nunja. Dumm war er nicht, aber er hat offenbar vergessen, daß zum Sozialismus auch eine proletarische Weltanschauung gehört. Fragt sich, was hat er seinen Genossen erzählt, die da im Westen unter Feuer standen? Hat er denen etwa weismachen wollen, daß sich mit den Kapitalisten auch anfreunden kann? Und am 4.9.89 haben ihn ausgerechnet auch noch die ausgepfiffen, denen er sich anbiedern wollte. Dumm gelaufen Herr Wolf! Ihr Vater hätte sie aus dem Haus gejagt! Pfui, Teufel – Sie sind ein Dreckskerl gewesen!

    Gefällt 1 Person

    • Leider wollen das viele Genossinnen und Genossen immer noch nicht wahrhaben. Sie glauben immer noch an den großen Strategen. So dass seine Anbiederei an die Konterrevolutionäre aus strategischen Gründen geschah, er es ernst meinte mit notwendigen Veränderungen in der DDR, dass er seinen Irrtum erst zu spät bemerkt hätte und er „keinen Lärm“ darum machen wollte(es war ja ohnehin zu spät).

      Ich war von Markus Wolf bereits enttäuscht, als ich sein Buch „Die Troika“ las. Das war noch während des Bestehens der DDR.

      Ergänzend muss noch gesagt werden, dass nicht nur sein Vater ihn, sondern auch die Enkel zum Haus hinaus gejagt hätte. Die Nachkommen von Markus Wolf haben sich vollends dem Kapitalismus zugewandt. (siehe Beitrag https://prkreuznach.wordpress.com/2017/05/21/markus-wolf/)

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s