Wilhelm Liebknecht

Wilhelm Liebknecht
Bild entnommen aus dem Geschichtsbuch der DDR für die 8. Klasse, Stand 1982

Wilhelm Liebknecht (1826 bis 1900).

Er entstammte einer Gelehrten- und Beamtenfamilie und studierte Sprachwissenschaften und Philosophie. Weil er 1849 an den Revolutionskämpfen teilgenommen hatte, musste er nach der Niederlage der Revolution emigrieren. Aus der Schweiz wurde er ausgewiesen und siedelte nach London über. Hier zählte er bald zu den Anhängern und Freunden von Marx und Engels, deren Auffassungen er teilte und von denen er viel lernte. 1862 kehrte er nach Deutschland zurück. Als er 1865 aus Berlin ausgewiesen wurde, ging er nach Leipzig.

Entnommen aus dem Geschichtsbuch der DDR für die 8. Klasse, Stand 1982, bearbeitet von Petra Reichel

6 Kommentare zu “Wilhelm Liebknecht

  1. Pingback: Die Trennung der Arbeiterklasse von der Bourgeoisie. Die Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei | Die Trommler - Archiv

  2. Pingback: Der deutsch-französische Krieg von 1870/71 und die Gründung des Deutschen Reiches | Die Trommler - Archiv

  3. Pingback: Das preußisch-deutsche Reich als Militärstaat | Die Trommler - Archiv

  4. Pingback: Die Herstellung der Einheit der Arbeiterbewegung und einer einheitlichen revolutionären Partei | Die Trommler - Archiv

  5. Pingback: Der Kampf der deutschen Arbeiterklasse gegen das Sozialistengesetz | Die Trommler - Archiv

  6. Pingback: Die wichtigsten Ergebnisse des Kampfes der Arbeiterklasse gegen das Sozialistengesetz | Die Trommler - Archiv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s