Arbeiterklasse

Die Arbeiterklasse wurde früher auch Proletariat genannt. Im Kapitalismus ist die Arbeiterklasse eine der sich unversöhnlich (Fremdwort: antagonistisch)gegenüberstehenden Grundklassen. Auf Grundlage des Privateigentums an den Produktionsmitteln beutet die herrschende Bourgeoisie das Proletariat ökonomisch aus, unterdrückt es politisch und hält es ideologisch nieder. So befindet sich das Proletariat tatsächlich in Unfreiheit gegenüber der Bourgeoisie. Als unmittelbare Produzenten der kapitalistischen Produktion erzeugen die Lohnarbeiter den größten Teil des gesellschaftlichen Reichtums. Sie erhalten als Lohn aber nur so viel, wie, wie zur ständigen Reproduktion(=Wiederherstellung)ihrer Arbeitskraft erforderlich ist. Heutzutage in vielen Fällen noch nicht einmal das.

Infolge seiner objektiven Lage ist das Proletariat dazu berufen, Führer aller werktätigen Klassen und Schichten im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung zu sein.

Advertisements